SV DAVARIA DAVENSBERG
1949 e.V.
Hauptnavigationsgrafik Startseite
Hauptnavigationsgrafik Vorstand
Hauptnavigationsgrafik 1. Mannschaft
Hauptnavigationsgrafik Verein
Hauptnavigationsgrafik Jugend
Hauptnavigationsgrafik Breitensport
Hauptnavigationsgrafik Abteilung Tennis
Hauptnavigationsgrafik Anreise
Hauptnavigationsgrafik Beitrittserklärung
Hauptnavigationsgrafik Kontakt
Hauptnavigationsgrafik Impressum
 

Aktuelles

28.08.2016

2. Spieltag A 2 Kreis Münster Sonntag, den 28.08.2016

SV Davaria Davensberg gegen SV Herbern 2. Ergebnis 0:0. Die anderen Begegnungen des Spieltags sehen Sie hier. Den kompletten Spielplan der Kreisliga A 2 Kreis Münster(Saison 2015/16) finden Sie hier.

25.08.2016

Davaria Davensberg bringt sich selbst um den Lohn – 2:2 gegen SG Selm

Der SV Davaria Davensberg bot ein starkes erstes Saisonspiel, gegen die SG Selm war mehr möglich als das 2:2. Bitter: Der Ausgleich fiel spät, und die Davaren verloren in der Schlussphase noch zwei Spieler. Mit einem 2:2 (1:1) gegen die ambitionierte SG Selm ist am Mittwochabend Davaria Davensberg in die Saison der Fußball-Kreisliga A 2 Münster gestartet. In einem temporeichen Spiel wäre auch ein Auftaktsieg möglich gewesen. Einen Blitzstart nach wenigen Sekunden verpasste Davarias Farok Atalan nur um Zentimeter: Sein Freistoß touchierte den Querbalken. Mehr Glück hatte auf der Gegenseite Selms Christian Voßschmidt, der die Gäste mit einem Distanzschuss in Führung brachte (5.). Der Angreifer war es auch, der das Ergebnis fast auf 2:0 erhöht hätte, nach einer Viertelstunde aber nur den Pfosten traf. Nachdem die Davaren nach diesem zweiten Weckruf das Tempo erhöht hatten, traf Christopher Merten im Anschluss an eine Ecke zum 1:1 (23.). ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

08.08.2016

Davaria Davensberg wirft TuS Ascheberg aus dem Pokal

Eine ungleiche Partie sahen die Zuschauer des Gemeindederbys zwischen Davaria Davensberg und TuS Ascheberg. Die Gastgeber, auf dem Papier Außenseiter, waren abgezockter – die bemühten Gäste zu harmlos. Lehrgeld musste am Sonntagnachmittag Fußball-Bezirksligist TuS Ascheberg im Gemeindederby beim klassenniedrigeren Team von Davaria Davensberg zahlen. Mit 0:4 (0:1) verloren die Gäste und sind damit bereits in der ersten Runde aus dem Kreispokal Münster ausgeschieden. Die Ascheberger mussten vor allem ihrer geringen Erfahrung Tribut zahlen. Die Mannschaft mit ihren vielen jungen Spielern verlor gefühlt 80 Prozent aller Zweikämpfe, die Davaren fingen fast jeden der vielen langen Bälle des TuS noch vor dem eigenen Strafraum ab und hatten bei Kopfballduellen die unangefochtene Lufthoheit. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

06.08.2016

Davaria Davensberg lädt TuS Ascheberg zum Derby

Seit Jahren sind sich die Gemeindekonkurrenten Davaria Davensberg und TuS Ascheberg „erfolgreich“ aus dem Weg gegangen. Nun endlich treffen die beiden Teams in einem Pflichtspiel wieder aufeinander. Seit Jahren sind sich die Gemeindekonkurrenten Davaria Davensberg und TuS Ascheberg „erfolgreich“ aus dem Weg gegangen. Die Davaren, mehr als ein Jahrzehnt „Klassenprimus“ im damaligen Fußballkreis Lüdinghausen, stiegen 2010 aus der Westfalenliga ab. Drei Jahre später war auch das Kapitel Landesliga im Waldstadion beendet. Davensberg „übersprang“ damals mit Einwilligung des Verbandes die Bezirksliga und machte einen Neuanfang in der Kreisklasse. Diese wiederum hatten die Ascheberger mit dem Aufstieg 2010 verlassen und spielen seitdem in der vom Nachbarn einst „verschmähten“ Bezirksliga. Nun endlich treffen die beiden Teams wieder aufeinander. Am Sonntag um 15 Uhr empfangen die Davensberger den Ortsnachbarn aus dem Süden. Und das Derby verspricht durchaus Spannung. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

31.07.2016

3:4 im ersten Testspiel

Davaria Davensberg hat sein erstes Testspiel gegen RW Ahlen 3 mit 3:4 verloren. A-Ligist Davaria Davensberg hat am Samstag gegen RW Ahlen 3 (Kreisliga B) mit 3:4 (2:2) verloren. Co-Trainer Serdar Atalan war dennoch zufrieden: „Das war unser erstes Testspiel. Wir haben einiges ausprobiert. Das hat viel gebracht, das Ergebnis ist zweitrangig.“ Hakki Atalan brachte die Davaren in der elften Minue in Führung. Später trafen Sebastian Kaiser zum 2:1 (19.) und Rojhat Atalan zum 3:3. Am heutigen Montag haben die Davaren das nächste Vorbereitungsspiel vor der Brust. Um 19 Uhr empfangen sie den A-Ligisten Münster 05. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

17.07.2016

Davaria Davensberg blickt wieder nach oben

Der SV Davaria Davensberg hat die Saisonvorbereitung aufgenommen. Ein Großteil des erfolgreichen Rückrunden-Kaders ist geblieben. Die Trainer Serdar Atalan und Masen Mahmoud erklären, warum Davaria wieder nach oben guckt, aber nicht nach ganz oben. Vor der Winterpause der vergangenen Saison sah es nicht gut aus für den SV Davaria Davensberg. Der ehemalige Fußball-Verbandsligist stand in der Kreisliga A 2 Münster auf einem Abstiegsplatz, die Personaldecke war dünn. Der Verein wechselte die Trainer. Masen Mahmoud und Serdar Atalan übernahmen das Kommando und brachten fast ein Dutzend neuer Spieler mit. Die Davaren schafften den Klassenerhalt. Sie landeten auf dem 14. Platz, den ersten Nichtabstiegsrang. Und was ist vor der neuen Saison? ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

15.07.2016

Davaria Davensberg gegen SV Herbern 2 – Derby am zweiten Spieltag

Der Fußballkreis Münster hat die Spielpläne für die Kreisligen veröffentlicht. In der Staffel A 2 steht schon am zweiten Spieltag das Derby der Ascheberger Ortsteile auf dem Programm. Auch in der Kreisliga B und in der Frauen-Kreisliga A gibt es früh in der Saison Nachbarschaftsduelle. Die Fußballer in den Landes- und Bezirksligen starten am 14. August in die Saison. In den Kreisligen in Münster ticken die Uhren etwas anders. Da ist der Auftakt eine Woche später, am 21. August (Sonntag). Dafür schieben die Münsteraner zeitig einen Wochenspieltag ein. Am Donnerstag veröffentlichte der Kreis die Spielpläne für die Serie 2016/17. In der Kreisliga A 2 starten die drei heimischen Mannschaften jeweils mit einem Heimspiel. Am 21. August erwartet Davaria Davensberg die SG Selm, Blau-Weiß Ottmarsbocholt den SV Rinkerode und der SV Herbern 2 Bezirksliga-Absteiger Wacker Mecklenbeck. Heiß wird es schon in der zweiten Runde am 28. August, wenn die Davaren im Waldstadion auf den Ortsrivalen aus Herbern treffen. BWO gastiert in Münster beim SC Nienberge. Am dritten Spieltag (4. September) empfangen die Blau-Weißen den SV Gelb-Schwarz. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

20.06.2016

Tino Grote nimmt mit alten Kumpels Abschied von Davaria Davensberg

Tore, Bierdusche, dritte Halbzeit: Mit einem letzten Spiel und einem feuchtfröhlichen Ausklang nahm Tino Grote („Molo“) Abschied von seiner aktiven Zeit bei Davaria Davensberg. Nach 13 Jahren bei Davaria Davensberg sagte Tino Grote seinem „Herzensklub“ am Samstag Servus. Zum Abschiedsspiel von „Molo“ (auf dem Foto der Elfte von links) im Waldstadion hatten sich rund zwei Dutzend alte Bekannte eingefunden – die einen alte Mitstreiter aus den Verbandsliga-Zeiten der Davaria, die anderen aus der aktuellen Davensberger Mannschaft. Am Ende gewannen die von Heiko Ueding betreuten „Davaria Allstars“ gegen die vom Mikail Akyüz gecoachten „Davensberger Jungs“ mit 5:3. Für die „Allstars“ hatten Tim Dahms (2), Kai Schriewersmann (2) und Grote selbst getroffen, für die heimischen „Jungs“ Tom-Louis Brinkmann (2) und Kai Schäckermann. „Es war leicht anstrengend“, kommentierte „Molo“ nach den 90 Minuten per Mikrofon und erntete dafür einige Lacher von der Tribüne. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

18.06.2016

Abschiedsspiel Tino Grote am Samstag, den 18.06.2016

Liebe Anhänger des SVD,
unser langjähriger Mannschaftskamerad, Thekennachbar und Freund Tino Grote (Molowitz) beendet im Sommer mit 35 Jahren seine aktive Karriere als Fußballer.

Wenn jemand unseren Verein in den letzten 13 Jahren geprägt hat, dann war es Molo. Er kam 2003 im zarten Alter von 22 Jahren als Spieler vom Lüner SV in die Westfalenliga-Mannschaft und trat als einziger Spieler (bis auf ein kurzes Intermezzo beim FC Nordkirchen) den Gang bis in die Kreisliga A an. Zum Ende seiner Karriere setzte er sich sogar auf die Trainerbank und verhalf uns in der vergangenen Saison zum Klassenerhalt.

Am Samstag, den 18.06.2016 findet um 15 Uhr im Davensberger Waldstadion sein großes Abschiedsspiel statt. Es kommt zum Aufeinandertreffen zwischen den Davaria Allstars (gespickt mit hochkarätigen Ur-Davaren aus Westfalen- und Landesliga-Zeiten) und den Davensberger Jungs. Das die dritte Halbzeit im Vereinsheim stattfindet und nicht minder spektakulär ausfallen wird muss an dieser Stelle niemandem erzählt werden, der einmal 5 Minuten mit Molo verbracht hat.

Dieses hochkarätige Duell zwischen Talent und Trinkfestigkeit sollte niemand verpassen. Also: Bereiten wir Molo den Abschied, den er sich verdient hat.

Eine Liebe in blau-weiß!

18.05.2016

Tino Grote - Über die Freundin zum Herzensklub

Jahre lang kickte Tino Grote, den alle nur „Molo“ nennen, für Davaria Davensberg. Mit Wehmut und Stolz blickt er zurück auf diese Zeit, die am Samstag mit dem Abschiedsspiel zu Ende geht. 13 Jahre lang verkörperte Tino Grote den SV Davaria Davensberg wie kein anderer. Mit seinem heutigen Abschiedsspiel endet die Karriere des 35-Jährigen. Künftig will „Molo“, wie er in Anlehnung an seinen Geburtsnamen Molowitz nur genannt wird, mehr Zeit mit Ehefrau Linda sowie den Kindern Julio (3) und Mylie (1) verbringen. Ob es ein definitiver Abschied vom grünen Untergrund ist, steht noch nicht fest. Die ersten fußballerischen Gehversuche unternahm Grote als vierjähriger Knirps beim FC Stahl Brandenburg. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

16.06.2016

Molo wird geehrt – Abschiedsspiel für Tino Grote bei Davaria Davensberg

Heiko Ueding kommt zurück zum SV Davaria Davensberg, ebenso Oliver Marin, Sascha Richter, die Krumpietz-Brüder und andere Größen aus den alten Verbandsliga-Tagen. Sie kommen zu Ehren von Tino Grote, früher Molowitz. Die „Davensberger Jungs“ haben ein besonderes Spiel für „Molo“ arrangiert. Alter und Schriewersmann, Marin und Richter, Stark-Charles und Ueding – das sind klangvolle Namen beim SV Davaria Davensberg, die Erinnerungen wecken an die große Zeit in der Verbandsliga. 15 Jahre hintereinander, bis 2010, kickte der kleine Verein aus der Davert in dieser Klasse. Die gute alte Zeit wird am kommenden Samstag (18. Juni) noch einmal lebendig bei einem Spiel zu Ehren eines Mannes, dessen Name unbedingt auch in die Reihe der Promi-Davaren gehört. Bei einem Abschiedsspiel für Tino Grote treffen um 15 Uhr im Waldstadion die „Davaria Allstars“ und die „Davensberger Jungs“ aufeinander. Der Defensivspieler mit dem strammen Schuss kam 2003 mit 22 Jahren nach Davensberg und blieb dem Club als einziger Spieler – mit einem eineinhalbjährigen Abstecher zum FC Nordkirchen – auch nach dem freiwilligen Rückzug 2013 von der Landesliga in die Kreisliga treu, zuletzt als Spielertrainer. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

29.05.2016

30. Spieltag A 2 Kreis Münster Sonntag, den 29.05.2016

SV Davaria Davensberg hat am letzten Spieltag spielfrei. Die anderen Begegnungen des Spieltags sehen Sie hier. Den kompletten Spielplan der Kreisliga A 2 Kreis Münster(Saison 2015/16) finden Sie hier. Den SV Davaria-Spielplan sehen Sie hier als PDF-Dokument.

23.05.2016

Davaria Davensberg bejubelt nach dem 1:0 gegen SC Nienberge den Klassenerhalt

Mit einem Sonntagsschuss in der fünften Minute der Nachspielzeit sicherte Jahja Raed dem SV Davaria Davensberg den 1:0-Sieg gegen den SC Nienberge – und damit schon den Klassenerhalt. Am Ende sah man Szenen im Waldstadion, die es dort lange nicht mehr gegeben hat. Auf dem Platz eine Jubeltraube mit allen Spielern, Torhütern und Ersatzleuten, kurz darauf feiern die Fußballer des SV Davaria Davensberg direkt vor der Tribüne mit den wenigen Zuschauern. Wann hat man das zuletzt im Waldstadion gesehen? Ist schon ein Weilchen her, dass die Gefühle so tanzten wie am Sonntag. In der fünften und letzten Minute der Nachspielzeit traf Jahja Raed mit einem herrlichen Flachschuss aus mehr als 20 Metern ins untere Eck. Mit dem späten 1:0-Siegtreffer gegen den SC Nienberge sicherte der 23-Jährige den Davaren am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Kreisliga A 2 Münster. Für die Davensberger ist die Saison beendet, sie haben am letzten Spieltag frei. Auch wenn das goldene Tor zu diesem Zeitpunkt glücklich war für die Hausherren, hatten sie sich den Sieg verdient. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

17.05.2016

Davaria Davensberg spielt gut und verliert mit 0:3 gegen BW Aasee

Dass ein Trainer nach einer 0:3-Heimniederlage zufrieden ist, kommt nicht alle Tage vor. Davensbergs Trainer Mahmoud sah sein Team gegen BW Aasee eine Woche nach der 1:5-Niederlage gegen Selm im Aufwind. Mit 0:3 (0:3) hat der abstiegsgefährdete A-Ligist Davaria Davensberg am Montagnachmittag gegen Spitzenreiter BW Aasee verloren. Dennoch bleibt die Davaria zwei Punkte vor SW Havixbeck – die Baumberge-Kicker verloren ebenfalls auf eigenem Platz trotz 2:0-Führung mit 3:4 gegen TuS Hiltrup 2. Davensbergs Spielertrainer Masen Mahmoud war mit dem Auftritt seiner Truppe nach der nicht unerwarteten klaren Niederlage zufrieden: „Wir haben im Gegensatz zum vergangenen Wochenende beim 1:5 gegen Selm ein vernünftiges Spiel gemacht. Wenn wir so weitermachen, können wir am nächsten Sonntag gegen Nienberge gewinnen.“ ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

09.05.2016

Rabenschwarzer Tag für Davaria Davensberg

„Die Leistung unserer Mannschaft war schon unterirdisch – das können wir nicht verstehen.“ Kein Blatt vor den Mund nahm Uwe Eickholt, Geschäftsführer von Davaria Davensberg, nach dem vierten sieglosen Spiel in Folge. „Die Leistung unserer Mannschaft war schon unterirdisch – das können wir nicht verstehen.“ Kein Blatt vor den Mund nahm Uwe Eickholt, Geschäftsführer von Davaria Davensberg, nach der 1:5 (0:3)-Heimniederlage des abstiegsgefährdeten A-Ligisten am Sonntagnachmittag gegen die SG Selm. Es war das vierte sieglose Spiel der Davaren in Folge. Die Selmer benötigten keinen berauschenden Tag, um die vorne ideenlosen und hinten unsicheren Davaren auf deren eigenem Platz klar zu besiegen. Nach 16 Minuten schossen die Gastgeber das erste Mal aufs Tor von SG-Keeper Lukas Witthoff, der Schuss von Serdar Atalan ging knapp am Tor vorbei. Vier Minuten später bekam die Davensberger Abwehr nicht zum ersten Mal den Ball nicht aus dem Strafraum – Jannis Pieper war zur Stelle und erzielte die Gästeführung. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

29.04.2016

26. Spieltag A 2 Kreis Münster Freitag, den 29.04.2016

BW Ottmarsbocholt gegen SV Davaria Davensberg. Ergebnis 6:3. Die anderen Begegnungen des Spieltags sehen Sie hier. Den kompletten Spielplan der Kreisliga A 2 Kreis Münster(Saison 2015/16) finden Sie hier. Den SV Davaria-Spielplan sehen Sie hier als PDF-Dokument.

27.04.2016

Nachholspieltag A 2 Kreis Münster Mittwoch, den 27.04.2016

SC Capelle gegen SV Davaria Davensberg. Ergebnis 4:1. Die anderen Begegnungen des Spieltags sehen Sie hier. Den kompletten Spielplan der Kreisliga A 2 Kreis Münster(Saison 2015/16) finden Sie hier. Den SV Davaria-Spielplan sehen Sie hier als PDF-Dokument.

25.04.2016

Davaria Davensberg teilt Punkte mit SV Rinkerode

Mit einem 1:1 (0:0) trennten sich am Sonntagnachmittag Davaria Davensberg und der SV Rinkerode. Der nasse, ohnehin nicht eben leicht bespielbare Rasenplatz im Waldstadion machte es den beiden Mannschaften vor allem in den Anfangsminuten schwer. Gute Angriffsaktionen kamen kaum zustande. Die Hausherren hatten mehr vom Spiel, hatten ihre erste Chance aber erst nach 26 Minuten, als ein noch abgefälschter 20-Meter-Schuss von Serdar Atalan knapp am Pfosten vorbeiging. Fünf Minuten später verfehlte Armen Tahiri aus vollem Lauf ebenfalls das Rinkeroder Gehäuse. Glück hatte Davaria, als ein SVR-Spieler in bester Abschlussposition den Ball ins Nichts passte, statt selbst aufs Tor zu schießen (37.). Vier Minuten später faustete Rinkerodes Keeper Frank Hälker einen direkten Freistoß von Tahiri ins Aus. Nach der Pause verstärkten die Gastgeber den Druck, doch der eingewechselte Tom-Louis Brinkmann, Tahiri und Rojhat Atalan konnten ihre Chancen nicht nutzen. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

23.04.2016

Davaria Davensberg will zurück in die Siegesspur

Davaria Davensberg empfängt am Sonntag um 15 Uhr den SV Rinkerode. Die vom Herberner Bernd Löcke trainierten Gäste haben sich inzwischen aller Abstiegssorgen entledigt – die Davaren müssen dagegen noch punkten. Ausgangslage: Die neu formierte Mannschaft der Davaria hat am vergangenen Sonntag ihre erste Niederlage nach sechs Spielen kassiert – Platz 14. Die Gäste sind nach sechs Spielen ohne Niederlage aller Abstiegssorgen ledig – Platz sieben. Personal: Die Gastgeber müssen auf die verletzten Mirhat und Hakki Atalan sowie auf den beruflich verhinderten Patrick Eickholt verzichten. Masen Mahmoud und Victor Ares Vilarino sind angeschlagen und daher fraglich. O-Ton: „Wir müssen mit einer anderen Einstellung in die Partie gehen als in Hohenholte“, fordert Spielertrainer Mahmoud. Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

18.04.2016

Davaria Davensberg kassiert erste Niederlage in der Rückrunde

Mit einer 1:4-Niederlage im Gepäck ist Davaria Davensberg von der Partie gegen GS Hohenholte heimgekehrt. Die Gästeführung durch Farok Atalan hatte nicht lange Bestand. Mit einer 1:4 (1:1)-Auswärtsniederlage im Gepäck sind die Kreisliga A-Fußballer von Davaria Davensberg von der Partie gegen GS Hohenholte heimgekehrt. Das Team von Co-Trainer Serdar Atalan verlor damit die erste Begegnung in der Rückrunde. „Das war heute Kopfsache und eine moralische Geschichte“, analysierte der Davaria-Coach nach dem Schlusspfiff. Die Gäste erwischten einen Start nach Maß und gingen bereits in der vierten Minute durch Farok Atalan in Führung. Nur sieben Minute später hatte Armen Tahiri das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber ebenso an Hohenholtes Schlussmann Yannick Boonk wie Farok Atalan (18.). Auf der anderen Seite zeigte Davensbergs Torhüter Andreas Stilling sein ganzes Können bei einem Freistoß von Tobias Greulich. Eine Minute später war er jedoch beim Ausgleich von Stephan Waltring machtlos. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

11.04.2016

Tahiri schießt Davaria Davensberg zum 5:0-Erfolg gegen Werne

Der SV Davaria kämpft gegen den Abstieg. Der Kreisligist gewann mit 5:0 gegen den Werner SC 2. Und was sagt der Davaria-Trainer? „Das war kein schönes Spiel von uns.“ Aber zum Glück hat er ja einen Armen Tahiri. Der Höhenflug der Kreisliga-Fußballer des SV Davaria Davensberg hält an: Ohne wirklich zu glänzen ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

04.04.2016

Davaria Davensberg holt Punkt in Albachten

Mit einer starken kämpferischen Leistung holte sich Davaria Davensberg einen Punkt beim Favoriten Concordia Albachten. Dabei spielten sie mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl. Davaria Davensberg bleibt nach der Winterpause ungeschlagen. Am Sonntag gelang der Davaria ein 0:0-Achtungserfolg beim Tabellenzweiten Concordia Albachten in der Kreisliga A?2 Münster. Der favorisierte Gastgeber aus Münster zeigte sich in der ersten Halbzeit spielerisch überlegen. Die Davaria fand noch nicht ins Spiel. Eigene Chancen waren Mangelware. Positiv zu diesem Zeitpunkt war allerdings, dass die Davensberger zumindest trotz Unterzahl nach einer Gelb-Roten Karte für Farok Atalan nach 32 Minuten wenige Torchancen zuließen. Im zweiten Durchgang passte dann dazu die kämpferische Einstellung der Gäste. Es wurden viele Zweikämpfe, vor allem im letzten Drittel, gewonnen und so das Unentschieden verteidigt. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

02.04.2016

Davaria Davensberg hofft auf Außenseiterchance

Davaria Davensberg läuft am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellenzweiten Concordia Albachten auf. Die Gastgeber sind Tabellenzweiter. Die Davaria hat aus den letzten vier Spielen zehn Punkte geholt und ist auf den drittletzten Platz geklettert. Das Hinspiel gewann Albachten mit 1:0. Die Davensberger müssen weiter auf Patrick Eickholt (beruflich verhindert) sowie die verletzten Lukas Eickholt und Julian Assad Pour verzichten. Tim Merten ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt. „Dieses Spiel gehört nicht zu den Partien, die wir gewinnen müssen“, sagt Davarias Spielertrainer Masen Mahmoud. „Aber im Fußball ist alles möglich.“ (WN 02.04.2016)

30.03.2016

Davaria Davensberg lässt Havixbeck hinter sich

Der bisherige Vorletzte Davaria Davensberg hat am Mittwochabend bei SW Havixbeck mit 4:1 gewonnen und die Baumberge-Kicker in der Tabelle überholt. Jubel bei Davaria Davensberg: Der bisherige Vorletzte der Kreisliga A?2 Münster hat am Mittwochabend beim Tabellennachbarn SW Havixbeck mit 4:1 (1:0) gewonnen und die Baumberge-Kicker damit in der Tabelle überholt. „Es war nicht unser bestes Spiel“, so Davarias Co-Trainer Serdar Atalan. „Die Havixbecker haben sich sehr tief hinten reingestellt. Aber in der zweiten Hälfte lief es besser.“ Farok Atalan brachte die Gäste in der 20. Minute durch die Direktabnahme einer Flanke von Admir Rama in Front. Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel schraubte Armen Tahiri die Führung nach einer Hereingabe von Farok Atalan in die Höhe. Nach dem 0:3 durch Tahiri, der mit dem Ball fast über das halbe Feld gegangen war und sich dabei gegen zwei Havixbecker durchgesetzt hatte, schienen die drei Punkte sicher. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

21.03.2016

Souveräner Sieg von Davaria Davensberg

Mit 4:1 siegte Davaria Davensberg beim TuS Hiltrup 2. Armen Tahiri war mit drei Treffern der Spieler des Tages. In der Kreisliga A?2 Münster verschaffte sich Davaria Davensberg mit dem 4:1-Auswärtssieg beim TuS Hiltrup 2 eine gute Ausgangslage für das kommende wichtige Spiel gegen SW Havixbeck am 30. März (Mittwoch). Das Spiel hatten die Davaren über 90 Minuten klar im Griff. Nach einer halben Stunde stand es bereits 0:3. Früh machte Spielertrainer Masen Mahmoud das 0:1. Spieler des Tages Armen Tahiri legte das 0:2 und durch einen sehenswerten Heber über den Torwart hinweg das 0:3 nach. Den Treffer zum 1:3 kurz vor dem Pausentee erzielte Hiltrup aus einer Standardsituation. In der zweiten Halbzeit attackierte Davaria trotz Führung früh, um Hiltrup am Spielaufbau zu hindern und erzwang dadurch das 1:4 – wieder durch einen schönen Heber von Armen Tahiri. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

19.03.2016

Davaria Davensberg beim TuS Hiltrup 2

Für Davaria Davensberg geht der Kampf um den Klassenerhalt in die nächste Runde. Am Sonntag um 15 Uhr gastiert die Mannschaft beim TuS Hiltrup 2. Für die abstiegsgefährdeten Davaren (auf dem 15. und vorletzten Platz) geht die Aufholjagd nach einem Sieg und einem Remis weiter. Hiltrup 2 liegt auf dem zwölften Platz und hat 13 Punkte mehr auf dem Konto. Das Hinspiel gewann die TuS-Reserve mit 4:0. Davensbergs Spielertrainer Masen Mahmoud, Rojhat Atalan, Jahja ­Raed, Antonius Smolnik und Sindou Koné ist die Hiltruper Anlage wohl vertraut – sie alle haben schon für den TuS gespielt. Nicht dabei sein werden am kommenden Sonntag die Davaren Patrick Eickholt (berufliche Gründe), Kevin Plagge (im Urlaub) und Julian Assad Pour (verletzt). „Für die Hiltruper geht es um nichts mehr, für uns geht es um alles“, sagt Davaria-Spielertrainer Mahmoud. „Für uns ist jetzt jedes Spiel ein Endspiel.“ ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

14.03.2016

Davaria Davensberg verdaddelt zwei Punkte

Mit 3:3 trennte sich Davaria Davensberg vom BSV Roxel 2 – letztlich verdient, aber auch unglücklich. Ein sehr gutes Spiel sahen die Zuschauer beim gerechten 3:3-Unentschieden zwischen Davensberg und der Reserve des BSV Roxel, die mit vier Akteuren aus der Landesligamannschaft verstärkt war. Nachdem der recht schwache Schiedsrichter den Gastgebern in der fünften Minute ein Tor wegen einer angeblichen Abseitsstellung von Armen Tahiri die Anerkennung verweigert hatte, nutzte der flinke Stürmer fünf Minuten später eine Unsicherheit in der Gästeabwehr zur 1:0-Führung. Dann stand aber immer mehr Davaren-Keeper Andreas Stilling im Mittelpunkt. Gleich mehrmals vereitelte er mit Glanzparaden gegen Marvin Lamskemper den Ausgleich. In dieser Phase unterliefen den Davaren viele Fehler in der Vorwärtsbewegung, die Roxel aber nicht zu nutzen wusste. Nach einem Eckball war Tahiri per Kopf zum 2:0 erfolgreich. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

12.03.2016

Davaria Davensberg erwartet Roxeler mit Verstärkung
Davaria Davensberg empfängt am Sonntag um 15 Uhr den BSV Roxel 2. Die Davensberger sind Vorletzter, die Roxeler Achter. Im Hinspiel siegte die BSV-Reserve mit 3:1. Die in der Winterpause mit elf Spielern verstärkte Davaria hatte zuletzt spielfrei, weil die Partie in Capelle ausgefallen ist. Die Gastgeber müssen auf Antonius Smolnik (Urlaub), Victor Ares Vilarino (beruflich verhindert) und den verletzten Julian Assad Pour verzichten. „Ich denke, dass die Roxeler Verstärkung aus ihrer Landesliga-Mannschaft bekommen, weil sie am Sonntag spielfrei hat“, sagt Davaren-Trainer Masen Mahmoud. (WN 12.03.2016).

06.03.2016

19. Spieltag A 2 Kreis Münster Sonntag, den 06.03.2016

Die Spielbegegnung SC Capelle gegen SV-Davaria Davensberg fällt aus. Der Platz ist unbespielbar. Die anderen Begegnungen des Spieltags sehen Sie hier. Den kompletten Spielplan der Kreisliga A 2 Kreis Münster(Saison 2015/16) finden Sie hier. Den SV Davaria-Spielplan sehen Sie hier als PDF-Dokument.

29.02.2016

Davaria Davensberg bläst erfolgreich zur Aufholjagd

Mit 3:0 hat Davaria Davensberg das erste Pflichtspiel mit seinem runderneuerten Kader gegen den SV Bösensell gewonnen. Damit hat die Aufholjagd des Tabellenschlusslichts begonnen. Premiere gelungen: Mit 3:0 (2:0) gewann Davaria Davensberg das erste Pflichtspiel mit seinem runderneuerten Kader gegen den SV Bösensell. Damit hat die Aufholjagd des Tabellenschlusslichts begonnen: Der Rückstand auf den Vorletzten SW Havixbeck, das 0:6 bei Concordia Albachten verlor, beträgt nun nur noch sechs Punkte. Die Gastgeber nahmen die Partie aus einer kontrollierten Defensive heraus von Beginn an in die Hand. Schon nach zehn Minuten sorgte der ehemalige Westfalenliga-Spieler Armen Tahiri nach einer Flanke für die Davensberger Führung. Nach gut einer halben Stunde setzte der Ex-Nottulner noch einen drauf, als er nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte einen Sololauf startete, sich im Zweikampf gegen SVB-Kapitän Felix Volbracht durchsetzte und dem herausgelaufenen Keeper Johannes Raestrup keine Chance lie. „Das hat er richtig gut gemacht“, lobte Spielertrainer Masen Mahmoud nach dem Schlusspfiff seinen Zehner. ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

27.02.2016

„Die Jungs sind richtig heiß“ – Davaria Davensberg erwartet SV Bösensell

Genug trainiert, der SV Davaria Davensberg will endlich wieder um Punkte spielen. Gegen den SV Bösensell bläst das Schlusslicht zur Aufholjagd. Die Herkulesaufgabe gehen die Davaren mit runderneuertem Kader an. Die Wintervorbereitung beim SV Davaria Davensberg hat sich um eine Woche verlängert, weil das Auftaktspiel bei Schwarz-Weiß Havixbeck ausgefallen ist. Knapp acht Wochen hat sich das noch sieglose Schlusslicht der Fußball-Kreisliga A?2 Münster auf die Fortsetzung der Meisterschaft eingestimmt. Jetzt reicht es mit Training und Testspielen. „Die Jungs sind richtig heiß und fit. Sie wollen unbedingt wieder um Punkte spielen“, berichtet der neue Trainer Masen Mahmoud. Das erste Spiel am morgigen Sonntag (der Anstoß erfolgt um 14.30 Uhr) gegen den SV Bösensell ist nicht gefährdet, erklärt Uwe Mörchen. „Es wird auf jeden Fall gespielt – zwar nicht auf dem Hauptplatz, aber auf dem hinteren Rasenplatz“, sagt der zweite Vorsitzende des SV Davaria. In der Winterpause hat der Verein seinen Kader runderneuert (siehe eigene Bericht). ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

19.02.2016

17. Spieltag A 2 Kreis Münster Sonntag, den 21.02.2016

Die Spielbegegnung SW Havixbeck gegen SV-Davaria Davensberg ist abgesagt. Der Kunstrasenplatz im Sportzentrum Flothfeld bleibt auf Anordnung der Gemeinde Havixbeck bis einschließlich 21.02.2016 für den gesamten Trainings- und Spielbetrieb gesperrt. Die anderen Begegnungen des Spieltags sehen Sie hier. Den kompletten Spielplan der Kreisliga A 2 Kreis Münster(Saison 2015/16) finden Sie hier. Den SV Davaria-Spielplan sehen Sie hier als PDF-Dokument.

15.02.2016

Davaria siegt und spielt remis

Bei Wacker Mecklenbeck gewann Davaria Davensberg am Freitagabend mit 2:1. Am Sonntag spielten die Davaren bei der Reserve des SC Greven 09 2:2. Gleich zwei Testspiele hat Davaria Davensberg an diesem Wochenende absolviert. Beim Bezirksligisten Wacker Mecklenbeck gewann das Schlusslicht der Kreisliga A?2 Münster am Freitagabend mit 2:1. Die Tore erzielten Patrick Eickholt und Neuzugang Arman Tahiri. Am Sonntagabend spielten die Davaren beim SC Greven 09 2 (Kreisliga B?1 Münster) 2:2. Für die Gäste trafen Tahiri und Farok Atalan. Davensbergs Trainer Masen Mahmoud zog eine gemischte Bilanz: „Am Freitag waren wir viel stärker als heute, in Greven war die Luft irgendwie raus. Die Spieler hatten die Partie in Mecklenbeck noch in den Knochen.“ (WN 15.02.2016)

02.02.2016

Davaria hat Spaß und wird Zweiter

Der SV Davaria Davensberg hatte Spaß bei der Hallenkreismeisterschaft in Gievenbeck – auch wenn die neu formierte Mannschaft im Finale Pech hatte und das Neunmeterschießen verlor. Wie schön: Zum ersten Mal waren die Vereine aus dem ehemaligen Fußballkreis Lüdinghausen bei der Hallenmeisterschaft im Kreis Münster/Warendorf dabei – und schon standen mit dem SV Davaria Davensberg und der SG Selm zwei alte LH-Klubs im Finale. Wie berichtet, gewann Selm das Duell der A-Kreisligisten am Sonntag mit 4:2 nach Neunmeterschießen. Zu hoch sollte man das allerdings nicht hängen, denn viele Vereine schicken nur ihre zweite Garde zu den Titelkämpfen in den Gievenbecker Sportpark – oder kommen gar nicht. Die SG Selm ging mit ihrer ersten Mannschaft an den Start. Die Davensberger kickten mit einer Truppe, die ausschließlich aus Winter-Neuzugängen bestand. „Von den alten Spielern war Patrick Eickholt verletzt, viele andere wollten zum Karneval nach Ottmarsbocholt“, erklärte der neue Davaria-Coach Masen Mahmoud. „Wir hatten gesagt, dass wirklich nur die spielen müssen, die Zeit und auch richtig Bock auf die Halle haben.“ ... Den kompletten Artikel aus der WN sehen Sie hier.

 

Zu den Meldungen Meldungen der Monate Dezember 2015 / Januar 2016 geht es hier

Vereinsheim
Waldstadion
Rinkeroder Weg 1
59387 Ascheberg
Tel.: 0 25 93 / 67 49
zur Anreise...

Vereinslokal
Gaststätte Eickholt
Familie Eickholt-Schütte
Frieport 22
59387 Ascheberg
Tel.: 0 25 93 / 75 65
Fax: 0 25 93 / 51 43
zur Homepage...

Das Tor zur Davert

#FLÜCHTLINGE
#WILLKOMMENbeiUNS

Flüchtlinge willkommen bei uns
zur FLVW-Homepage...